Stellungnahme zur Pressemitteilung Animas vom 05.10.2017

6. Oktober 2017 | Mario Müller, Business Unit Manager Animas

Update zur Pressemitteilung vom 05.10.17

„Schließung des Animas Business in USA und Kanada“

  • Das Unternehmen hat am 05.10.2017 angekündigt, das Insulinpumpengeschäft in Nordamerika zu verlassen und die Animas Corporation in den USA und Kanada zu schließen.
  • In den USA und Kanada werden ab sofort keine Pumpen mehr verkauft; für eine Übergangsperiode wird Animas dort weiterhin Kundendienst, Schulung, Lieferung von Verbrauchsmaterial und Garantieunterstützung bereitstellen.

Was bedeutet das Announcement für unsere Animas Kunden in Deutschland?

  • Eine Entscheidung zum Ausstieg aus dem Animas Geschäft in Deutschland liegt nicht vor.
  • Die Versorgung über Animas Deutschland und den Versandhandel, sowie der gewohnt qualitativ hochwertige Service für unsere Kunden, bleiben unverändert bestehen.
  • Für unsere Kundengruppen (Patienten, Ärzte und Handelspartner) in Deutschland ändert sich nichts.
  • Alle Verträge haben Bestand, wir sind voll lieferfähig und leisten den gewohnten Service.

Für alle Medien- & Presseanfragen:

Ansprechpartner: Bridget Dorothy

(bdohert3@its.jnj.com; +01 484 328 6476)