Neudiagnose.

Wenn bei Ihnen oder jemandem, den Sie kennen, vor kurzem Diabetes Typ 1 diagnostiziert wurde, durchleben Sie sicher gemischte Gefühle, von Verwirrung über Wut bis hin zu Schuldgefühlen.

Es wird einige Zeit dauern, bis Sie sich an das Leben mit Diabetes gewöhnt haben, aber trotz der Belastung können Sie ein erfülltes und aktives Leben führen – und Hilfe steht immer zur Verfügung.

Was ist Diabetes?

Diabetes ist eine lebenslange Erkrankung, bei der der Körper nicht ausreichend Insulin produziert. Dadurch steigen die Blutzuckerwerte an.

Insulin ist das Hormon, das von der Bauchspeicheldrüse produziert wird, damit Blutzucker in die Zellen des Körpers gelangen und in Energie umgewandelt werden kann. Blutzucker entsteht durch die Verdauung von Kohlenhydraten und legt sich im Blut als Reserve an, wenn er nicht als „Treibstoff“ für den Körper verwendet wird.

Diabetes Typ 1.

Diabetes Typ 1 liegt bei 10 % der Erwachsenen mit Diabetes vor. Er kann in jedem Alter auftreten, tritt jedoch in der Regel vor dem 40. Lebensjahr und insbesondere in der Kindheit auf.

Erfolgreich mit Diabetes leben.

Erfolgreich mit Diabetes leben bedeutet, zu verstehen, wie die Bauchspeicheldrüse funktioniert – Sie müssen Ihre Blutzuckerwerte messen, darauf achten, was und wann Sie essen, Ihre körperlichen Aktivitäten abschätzen und Ihrem Körper die entsprechende Insulinmenge zuführen.

Tägliche Behandlung von Diabetes Typ 1.

Menschen mit Diabetes Typ 1 müssen Insulin erhalten, um am Leben zu bleiben. Es gibt zwei Methoden der Insulinabgabe – tägliche Mehrfachinjektionen oder das Tragen einer Insulinpumpe und die Durchführung von Blutzuckertests mindestens sechsmal pro Tag. Gleichzeitig müssen Menschen mit Diabetes Ihre Ernährung und sportlichen Aktivitäten überwachen, um Ihre Blutzuckerwerte zu regulieren. Dies ist hilfreich, um Höhen und Tiefen (hypoglykämische und hyperglykämische Reaktionen) zu vermeiden.

Wichtige Produktinformation für Kunden: Animas hat den Verkauf von Pumpen in Deutschland eingestellt

Finde mehr heraus