Sportliche Aktivitäten mit einer Insulinpumpe.

Bleiben Sie fit – und kontrollieren Sie Ihre Blutzuckerwerte.

Die Insulingabe muss bei sportlichen Aktivitäten verändert werden bzw. immer, wenn Ihre Aktivität größer ist als gewöhnlich. Sie können eine optimale Blutzucker-Kontrolle viel leichter aufrechterhalten, wenn Sie lernen, wie Ihre Bauchspeicheldrüse zu denken und zu handeln. Die Verwendung einer Insulinpumpe ist eine der besten Möglichkeiten, die Insulingaben Ihrem Insulinbedarf während dieser Zeiten anzupassen. Es ist wichtig zu erkennen, dass dieselbe Aktivität bei verschiedenen Personen sehr unterschiedliche Auswirkungen auf den Blutzucker haben kann. Es kann sogar vorkommen, dass dieselben Betätigungen bei ein und derselben Person zu unterschiedlichen Auswirkungen führen.

Spontanes und präzises Anpassen des Insulinspiegels.

Allgemein fällt bei erhöhter körperlicher Aktivität der Blutzuckerwert und Sie benötigen weniger Insulin. Das liegt daran, dass Ihr Körper mehr arbeitet und Blutzucker als erforderlichen Extrabrennstoff für die Muskeln verbraucht.

Insulin bei sportlichen Aktivitäten.

Bei Personen ohne Diabetes reduziert der Körper den Insulinspiegel bei sportlichen Aktivitäten automatisch. Menschen mit Diabetes müssen entweder ihre Insulinmenge anpassen oder als Ausgleich zusätzlich essen. Insulinpumpenträger genießen den Luxus, Ihren Insulinspiegel spontan und präzise anpassen zu können.

Sport und erste Schritte mit einer Pumpe.

Wenn Sie mit dem Tragen der Pumpe beginnen, fordert Ihr Arzt und/oder Diabetes-Betreuer Sie auf, sportliche Aktivitäten für einen gewissen Zeitraum einzustellen. Dies kann sinnvoll sein, da jeder (auch Sie) daran arbeitet, die angestrebten Basalraten einzustellen. Wenn Sie einer sehr beständigen Trainingsroutine nachgehen, ist das weniger problematisch. Fragen Sie Ihren Arzt und/oder Diabetes-Betreuer nach besonderen Empfehlungen.

Möchten Sie mehr erfahren? Bestellen Sie ein Informationspaket.

Kontaktieren Sie uns